Air Seller: Erfahrung im Aufbau eines erfolgreichen Event-Geschäfts

* Die Berechnungen verwenden die Durchschnittsdaten für die Welt

Die Website clogicsecure.com setzt im Rahmen eines gemeinsamen Projekts der Community of Information Portals zur Förderung der Entwicklung kleiner Unternehmen eine Reihe von Interviews mit erfolgreichen Unternehmern fort, die bereit sind, ihre eigenen Erfahrungen bei der Unternehmensgründung mitzuteilen und Neulingen dabei zu helfen, ihre ersten Schritte in der Geschäftswelt zu unternehmen.

Stanislav Yuryevich Schigolev, Inhaber und Generalproduzent der Eventagentur SO Creative Group, teilte seine eigenen Erfahrungen beim Aufbau eines erfolgreichen Eventgeschäfts mit Lesern des Projekts clogicsecure.com.

- Stanislav, wie haben Sie eine Eventagentur eröffnet?

- Ich habe die Agentur im Alter von 18 Jahren eröffnet, als ich eine unabhängige, ausgewachsene Person wurde. Ich bin seit meinem 16. Lebensjahr in der Eventbranche tätig. Er begann mit der Organisation von Werbeveranstaltungen und PR-Aktionen für Alkoholfirmen.

Dies waren Markenevents wie die Bacardi Mojito-Party, die Russian Standard Platinum-Party - als diese Marken auf den Markt kamen, mussten Promotions in Clubs durchgeführt werden, für die ein Budget zugewiesen wurde. Gleichzeitig arbeitete ich als Art Director der Restaurantkette Dynasty. Und nach 2 Jahren habe ich meine Firma eröffnet.

- Hatten Sie Startkapital?

- Startkapital war natürlich. Fiktion in unserem Geschäftsleben passiert nicht! Eine andere Sache ist, dass Sie für die Eröffnung einer erfolgreichen Eventagentur viel weniger Kapital benötigen als eine Eintrittskarte für andere Marktsektoren. Wir müssen in unser Geschäft einsteigen, und zwar eher mit größeren intellektuellen Investitionen als mit finanziellen Vermögenswerten. Ich habe mit einem sehr kleinen Betrag eröffnet - ich habe eine direkte Handynummer gekauft, Visitenkarten gemacht und eine Website. Daraus ist alles geworden.

- Welches Startkapital wird jetzt benötigt, um in das Eventgeschäft einzusteigen?

- Jetzt schreibt der Markt völlig andere Regeln und Bedingungen vor, aber das funktioniert nicht mehr. Das durchschnittliche Kapital, von dem aus Sie jetzt anfangen können, beträgt etwa eine Million Rubel. Ich möchte auch hinzufügen, dass das Geld, für das Sie Ihre eigene Agentur eröffnen müssen, Ihre eigene sein muss. Denn für die Investition in den Markt ist das "Meiste" unattraktiv.

- Wofür genau ist das Geld? Ausstattung?

- Die Ausrüstung ist ein materieller Vermögenswert mit einer durchschnittlichen Kapitalisierung von sechs Monaten. Wenn Sie eine Agentur eröffnen, ist das Equipment sehr willkommen. Aber wenn Sie eine Agentur eröffnen, müssen Sie verstehen, dass die Marke und der Name Ihrer Agentur so funktionieren sollten, dass dieses Gerät von selbst funktioniert. Wie ein Anhang.

Ich empfehle die Mitnahme von Tonausrüstung, aber Sie können auch ohne diese anfangen. Eine Million Rubel, von denen ich zuallererst sagte, sollte ein immaterieller Vermögenswert sein. Dies sollte eine eingetragene Marke, ein Warenzeichen und die ersten Konzepte sein, geistiges Eigentum. Es ist besser, die Betonung nicht auf einen materiellen Vermögenswert zu legen, sondern auf einen geistigen Vermögenswert (Vermögenswerte, die sich in der Agentur befinden würden: Szenarien, Konzepte usw.). Sie müssen mit ihnen beginnen.

Im Allgemeinen ist es schwierig zu sagen, wie hoch der Mindestbetrag für die Einreise sein sollte. Wenn wir andere Marktsektoren einnehmen, gibt es Trends, Regeln, Marktgesetze. Es gibt ein System. Im Eventgeschäft gibt es kein System

- Auf welche Schwierigkeiten sind Sie gestoßen, als Sie angefangen haben?

Als wir auf diesen Markt kamen, gab es bereits die Agenturen "Prazdnik", "Knyazev", "Aleftrade", "Event Factory". "Holiday" funktioniert generell seit 1995. Als wir eintraten, hatten wir bereits solche Konkurrenten, dass es sehr schwierig war, zu kämpfen.

Von Anfang an haben wir mit Auftragnehmern zusammengearbeitet. Als wir in diesen Markt eintraten, hatten wir keinen einzigen Kunden. Der Markt war zwischen Knyazev und Holiday aufgeteilt. Und wir sind in diesen Bogen geraten, in diesen Korridor nur mit Hilfe des harten Dumpings von Preisen und kreativen Ideen. Zum Beispiel, als Knyazev eine Cowboy-Party anbot, schlugen wir auf eine Weise vor, die niemand vorschlug, wir erfanden, was er nicht ausführen konnte oder für dasselbe Geld, das er nicht konnte. Aus diesem Grund sind wir in den Markt eingetreten.

Als wir anfingen, hatten wir noch nicht einmal ein Büro. Das Team arbeitete zu Hause. Aufgrund der Tatsache, dass wir keine Ausgaben für Personal, für Manager, für die Vermietung von Räumlichkeiten hatten, konnten wir die gleiche Veranstaltung wie die "Ferien" ermöglichen, aber es war die Hälfte billiger. Wir standen zunächst vor dem Problem des Kundenumsatzes, weil wir nicht verstanden haben, was zu tun ist und wie wir danach suchen müssen. Und dann hatten wir bereits die erste, die zweite Party organisiert und verstanden, dass die Kunden bereits begonnen hatten, mit uns Kontakt aufzunehmen: „Aber machen Sie eine Firmenparty? Aber machst du eine Hochzeit? "

- Sie sagten über das Team. Wann hast du angefangen, waren viele Leute im Team?

- Wir waren zwei, dann drei, dann 6, 8. Jetzt sind wir 20 Leute.

- Welche Werbung ist Ihrer Meinung nach im Event-Business am effektivsten?

- Ich habe nie in Werbung investiert. In unserem Geschäft funktioniert Werbung nicht unbedingt. Wir sind von Hand zu Hand gegangen. Mundpropaganda funktioniert am besten. Und persönliche Bekannte. Wir kommunizieren selbst mit Menschen im B2B-System. Zum Beispiel suchen wir 80% unserer Kunden pro Jahr auf Messen in der Crocus Expo im Expocenter.

Wir haben uns von kalten Anrufen verabschiedet, bevor wir unsere Dienste über sie verkauft haben. Sie nahmen die Basis und gingen zur Basis. Wir haben festgestellt, dass es sich bei dem von uns angebotenen Produkt um Luft handelt. Dies ist für den Kunden schwer zu verstehen. Wenn Sie ein Mobiltelefon verkaufen, sieht der Kunde aus, wie er sich anfühlt. Und wenn Sie Luft verkaufen, ist das ganz anders. Wir haben ein Hot Call System entwickelt. Übrigens entfernen sie minus Kaltrufe - die Relevanz der Basis. Eicharas, Vermarkter wechseln ständig von Unternehmen zu Unternehmen, und die Basis wird irrelevant. Wenn Sie jetzt eine Basis gekauft haben, können Sie sie in sechs Monaten wegwerfen. Es wird nicht benötigt, da sich alle Telefone geändert haben. Hot Calls sind Technologie. Wenn wir loslegen, stellen wir 10 unserer Manager auf der Finanzmesse der Crocus Expo vor. Sie nehmen Visitenkarten und bilden diese Basis bereits selbst. Und dann rufen sie an und sagen: "Erinnerst du dich, wir haben dich getroffen?". Das heißt, das Luftverkehrssystem sollte durch eine Präsentation und ein Portfolio unterstützt werden. Portfolio und persönlicher Dialog sind eine Schlüsselaktion für einen erfolgreichen Verkauf. Wir verkaufen tatsächlich Luft. Luft zu verkaufen ist schwieriger als ein Produkt zu verkaufen.

- Bieten Sie Dienstleistungen nur für Unternehmen oder auch für Privatpersonen an?

- Wir sind für alle eine breit aufgestellte Agentur. Und Hochzeiten und Firmen, Präsentationen und Jubiläen. Sowohl für Privatkunden als auch für juristische Personen.

- In welche Richtung verdienen Sie mehr?

- Firmenveranstaltungen, PR-Aktionen. Vor allem - Event-Marketing.

- Und Kinderfeste?

- Dies ist das Mindesteinkommen. Der Kunde ist nicht bereit, viel Geld für Kinderfeste auszugeben. Nur einer von tausend Kunden ist bereit, richtig viel Geld zuzuteilen.

- Was können Sie Ihrer Meinung nach einsparen, aber was sollten Sie einsparen?

- Sie können in einem Team keine Profis einsparen. Sie können Werbung sparen. Keine einzige Event-Agentur auf unserem heutigen Markt wird jemals im Fernsehen, in einem Hochglanzmagazin oder im Radio Werbung machen. Wir sind von Hand zu Hand gegangen. Mundpropaganda, Zigeunerwerbung.

Jetzt haben wir eine neue Verkaufstaktik gestartet. Unsere Verkaufsabteilung ist in zwei Bereiche unterteilt: Ein Bereich beschäftigt sich mit aktivem Verkauf, Ausstellungen (Expocenter, Crocus-Expo-Spezialisten) und der andere mit Stammkunden.

Wir bauen Netzwerke von unseren Kunden. Vielmehr Network Social Marketing. Wir brauchen nur einen Hintergrundrauschen, dafür wird eine PR-Aktion erstellt. Es gibt eine Phase, in der Kunden sich gegenseitig durchgehen.

Wir lieben es, Kundenveranstaltungen zu organisieren, das heißt, wir veranstalten Partys für unsere Kunden. Und das nicht nur für Stammkunden, sondern auch für diejenigen, die nein sagten.

Mit den Antworten "Nein" kämpfen wir auf zwei Arten:

  1. Herzlichen glückwunsch Unser Animateur kommt in einem hellen Anzug und gratuliert dem Kunden, der Nein zu uns gesagt hat.

  2. Client-Ereignisse.

Jetzt starten wir ein Veranstaltungssystem, bei dem unsere Kunden nach Käufern ihrer Produkte und Dienstleistungen suchen können. Das heißt zum Beispiel, wir sammeln 100 Schlüsselkunden und erklären ihnen, wie sie mit Agenturen arbeiten sollen, weil Kunden das Wort „kreativ“ oft nicht verstehen, warum wir eine Kreativabteilung brauchen, warum wir im Prinzip kreativ brauchen.

- Sie führen auch ein solches Bildungsprogramm durch?

- Wir machen Aufklärungsarbeit, ja. Sehr oft stören Kunden. Wenn ein Kunde seinen eigenen Weg schafft, versteht er nicht die Ideologie, die Szenarioidee, die das Ergebnis sein sollte. Dies geschieht häufig mit einem Minuszeichen. Und für das, was mit einem Pluszeichen passiert, bringen wir unseren Kunden bei, wie man mit dem Brief arbeitet - mit der technischen Aufgabe und mit der kreativen Aufgabe. Kreative Aufgaben sind emotionale Kreativität, technische Aufgaben - Bühnenausstattung, Bankette usw. Das heißt, wir haben zwei Schriftsätze.

- Kunden haben keine Angst vor so vielen Informationen?

- Ein kreativer Auftrag besteht aus vier Punkten, ein technischer Auftrag aus 8 Blatt A4.

- Sie sagten auch, dass Sie nicht an Profis sparen können. Welche Mitarbeiter müssen sorgfältig ausgewählt werden?

- Es ist richtiger zu sagen, dass Sie nicht bei Profis und nicht bei Investitionen sparen können. Wenn die Agentur Geld verdient, legen Sie einen Teil der Kumulierung im "Vorrat" des Finanzkissens des Geschäfts ab. Dann kaufen Sie Vermögenswerte - Tonausrüstung (Sie können mit ein oder zwei Kilowatt beginnen).

Wir haben mit einem Kilowatt angefangen, jetzt haben wir bereits eine unabhängige Basis - einen Park von 20 Kilowatt mit verschiedenen Klängen. Sie können nicht auf Investition sparen.

Mitarbeiter - Dies ist ein loses Konzept, da Mitarbeiter sowohl das Plus- als auch das Minuszeichen beeinflussen können. Als Führungskraft verstehe ich Personalpolitik lieber als Investition in die Humanressourcen. Wir halten regelmäßig Meisterkurse und Schulungen ab, entsenden Mitarbeiter zu internationalen Eventausstellungen und fördern das soziale Umfeld Paket für das Personal.

- Wie wählt man Mitarbeiter aus?

- Wir machen das in 2 Stufen: 1 Stufe. Stellenangebot, Interview, Fragebogen. Diejenigen, die den Fragebogen oder das Interview nicht bestanden haben, werden aussortiert. Von diesen 100% kommen nur 10%. In der zweiten Runde werden von diesen 10% 9% eliminiert. Bleibt 1.

- So ein hartes Screening in der ersten Stufe. Hängt das mit schwierigen Fragen zusammen?

- Nein, wir eliminieren die Erfahrung. Wir versuchen, Menschen mit Erfahrung oder solche, die bereits bei uns studiert haben, mitzunehmen. Auf meinen Seminaren zu sehen, wie sich eine Person in unseren Kursen manifestiert.

- Bereiten Sie Ihre eigenen Aufnahmen für sich selbst vor?

- Richtig. Wir haben 11 Bildungsprogramme entwickelt, angefangen mit kreativen, bis hin zu Regie, Verkauf, Management von Event-Geschäften usw.

- Es lohnt sich also nicht, an Spezialisten zu sparen?

- Geschäftliches Sparen ist generell unmöglich, egal was Sie tun. Sie sparen Miete, Arbeit und mehr. Das heißt, wenn der Computer irgendwo 30.000 kostet und an einem anderen Ort 25.000 entfernt, müssen Sie denjenigen suchen, der 25.000 kostet. Seien Sie nicht faul und gehen Sie zu diesem Ort.

Und Sie können nicht sparen, Kunden zu finden. Um das von mir erwähnte Hot-Call-System zu implementieren, müssen Sie in Visitenkarten, Broschüren und Präsentationen investieren. Jeder Manager bei uns fährt mit einem iPad und präsentiert den Ausstellern unser Produkt.

Sie müssen nicht alles sparen, was mit externer Kommunikation zu tun hat. Eine Million, um in unser Geschäft einzusteigen, sind Durchschnittswerte. Es gibt keine festen Eintrittspreise. Tatsache ist, dass Sie jetzt eintreten können. Öffnen Sie eine Website, mieten Sie ein kleines Büro, erstellen Sie Visitenkarten, stellen Sie ein gutes Team ein und verfügen Sie bereits über eine Basis kreativer Auftragnehmer (Künstler, Moderatoren, Musikgruppen, Zauberer, Showballett usw.) und technischer (Licht, Ton, Bühne, Design usw.) d.). Und die Basis von Auftragnehmern, mit denen wir bereits Beziehungen aufbauen müssen. Alle anderen Kommunikationen werden in dem Prozess entwickelt.

- Das Hauptaugenmerk sollte auf Auftragnehmer und Künstler gelegt werden?

"Ja, warum", werde ich jetzt erklären. Diejenigen, die in der Krise lebten, verließen entweder den Markt oder blieben. Und diejenigen, die geblieben sind, haben bereits die mittlere Latte überschritten. Wir haben keine Economy Class als solche. Früher konnten wir uns mit einer Mindestinvestition in der Economy-Klasse absichern, jetzt ist dies jedoch nicht mehr der Fall. Wenn die Economy-Klasse, dann ist dies eine Schule von Animateuren und allem. Eventagentur ist ein ganzer Zyklus, eine ganze Reihe von Dienstleistungen. Und wenn die Economy-Klasse, dann ist dies das Recht, Schulen zu betreuen. Dies ist bei einer Eventagentur nicht der Fall.

"Ist das eine andere Klasse?"

Ja Es gibt keine Economy Class für eine Eventagentur, es war vor der Krise. Entweder ist er allgemein in eine Krise geraten, hat sie zerstört oder die Economy-Klasse hat die Krise überstanden und ist bereits überdurchschnittlich stark geworden. Daher ist die Eintrittskarte so. Dies sind Jobs, dies ist ein Büro, dies sind die Kosten für Werbung, für alle Arten von Visitenkarten, für Präsentationen, die schön gemacht werden müssen, und für den Versuch, die erste Veranstaltung zu organisieren.

Wenn eine Person sich nur in diesen Markt hineinversetzen will, Geld in Yandex investieren möchte. Direct und eine Aktion gemäß Yandex durchführen, kann die Eintrittskarte dort 100.000 betragen, keine Frage. Wenn Sie sich gründlich anmelden möchten, melden Sie sich an, damit VIP-Kunden Sie bemerken. Sie sollten nicht nur ein Büro eröffnen, sondern diese Basis von VIP-Kunden von anderen Personen kaufen und sie zu Ihrer Kundendemonstrationsveranstaltung einladen.

- Gibt es einen ernsthaften Wettbewerb auf dem Markt für Veranstaltungsdienstleistungen?

- Natürlich. Wie auf jedem Markt. Aber es gibt genug Kunden und Arbeit für alle. Wir sind alle sehr freundlich miteinander. Wir haben zwei Verbände: NAOM - die nationale Organisation von Veranstaltungen, deren Präsident Boris Krasnov und Event League - der Vertreter des internationalen Verbandes ISES. Darüber hinaus arbeiten wir nicht nur auf dem externen Markt (für Kunden), sondern auch auf dem inländischen Markt von mir kollegen - wir vermieten schall- und lichtgeräte und führen schulungsworkshops durch. Wir nagen nie. Manchmal werfen wir uns sogar gegenseitig Kunden zu. Wenn der Kunde klein ist und wir keine Zeit haben, ihn zu bearbeiten, geben wir ihn an eine kleine Agentur weiter.

- Beeinflusst Saisonalität das Geschäft?

- Relativ. Event ist ein Geschäft, das sehr schwer zu kalkulieren ist, fast unmöglich. Saisonalität beeinflusst. Saisonalität - Dezember, Saisonalität - von April bis September, Sommersaison. Das Fazit ist, dass der Markt jetzt solche Trends diktiert: Wer es schafft, selbst eine Strategie zu entwickeln, gewinnt.

- Welche Auswirkungen hatte die Krise auf das Eventgeschäft?

- Die Krise hatte folgende Auswirkungen: Die Kunden begannen mehr zu sparen, die Kunden wurden gierig. Wenn frühere Kunden Topstars wollten: Kirkorov, Pugachev, Viagra, Meladze, dann wollen sie jetzt Kreativität und das für ein Minimum an Geld.

Die Situation hat sich dramatisch verändert. Die Leute begannen, Geld zu zählen. Früher überraschten unsere Kunden ihre Mitarbeiter mit einem großartigen Showprogramm, jetzt überraschen sie andere. Sie überraschen mit kreativen Inhalten, korrektem Spielen von Begrüßungszonen.

Die Veranstaltung ist immer in zwei Kategorien unterteilt: Begrüßungszone und Bankettzone. In der Welcome-Zone gibt es ein Gästetreffen. Zum Beispiel werden bei einem Besuchertreffen sehr oft Zauberkünstler eingesetzt, ein Meisterkurs für Münzprägung, ein Fotostudio usw. Einige Gäste sind bereits eingetroffen, andere verspäten sich noch. Diejenigen, die schon gekommen sind, brauchen etwas zu besetzen. Zuvor war es nur ein Willkommensbuffet. Bieten wir jetzt nur einen Buffettisch in der Welcome-Zone an, werden uns die Kunden sofort im Angebot ablehnen. Deshalb bieten wir jetzt auch das Spielen der Welcome Zone an.

- Wie sehen Sie sich in der weiteren Entwicklung des Unternehmens, planen Sie eine Erweiterung?

- Ja, ich plane. Jetzt haben wir einen neuen Service eingeführt, für den wir eine neue Abteilung erstellen werden. Dies ist ein Park-Event - das Event, das in Parks stattfindet (Event-PR-Aktionen in Parks, Flash-Mobs usw.). Es wird in nur zwei Agenturen entwickelt. Jetzt gibt es eine Tendenz zur Entwicklung der Parkindustrie. Sie war vorher nicht da. Diese Nische war frei. Jetzt entwickeln sich die Parks. Zum Beispiel Happyton - sie haben bereits zwei ausgezeichnete Parks: im VEGAS-Einkaufszentrum und im Filion-Einkaufszentrum.

Park PR-Kampagnen sind eine absolut neue Richtung, eine ganz andere. Wenn Sie eine PR-Kampagne für eine Autofirma durchführen, besteht Ihre Aufgabe darin, die Zielgruppe, potenzielle Kunden, die Medien anzuziehen, dh zu fördern. Um eine Pressekonferenz zu organisieren, um die Ankunft der Presse, die richtigen Veröffentlichungen und im Park-Event zu organisieren, müssen Sie die Zeit der Show mit der Zeit, die Sie für Attraktionen ausgeben, korrekt berechnen. Bei der Organisation von Parkveranstaltungen müssen Sie ganz andere Regeln lernen.

- Sie eröffnen eine völlig neue Richtung, es muss zum ersten Mal viel getan werden. Und zu Beginn Ihres Geschäfts kannten Sie wahrscheinlich nicht viele Nuancen? Sicherlich gab es einen "ersten klumpigen Pfannkuchen"?

- Das war es natürlich. Als wir anfingen, organisierten wir nur Firmenfeiern und Partys in Clubs. Dann gab es Hochzeiten, Jubiläen, Geburtstage, dann Event-Marketing, dann PR-Aktionen, Präsentationen. So allmählich fing alles an.

- Ist alles auf Kundenwunsch erschienen oder haben sie den Markt bewertet und einen neuen Service angeboten?

- Bewertet den Markt. Wir haben zwei Mitarbeiter, die Markttrends analysieren, Bedürfnisse analysieren und Vorschläge machen. Wir warten nicht darauf, dass Kunden uns anrufen. Ja, wir haben bereits einen Kundenstamm. Das ist eine Sache. Aber du musst dich ständig erheben. Höher und höher. Und nur um zu wachsen, brauchen Sie einen aktiven Vertrieb.

Es gibt zwei Arten von Verkäufen: passive und aktive. Passiv - das ist, wenn Ihre Marke bereits bekannt ist und sie Sie anrufen und Sie finden. Das heißt, wickeln Sie die Süßigkeiten richtig ein und verkaufen Sie sie - dies sind passive Verkäufe. Und aktiver Verkauf ist, wenn Sie nach diesen Grundlagen suchen, Ihre Dienstleistungen korrekt präsentieren und sich selbst aktiv verkaufen.

Wenn Sie Auftritte, Organisation von Festivals, Sponsoring-Projekte sehen, dann zahlt der Sponsor im Großen und Ganzen für PR, für Werbung. Ein Feuerwerksfestival ist beispielsweise eine private Veranstaltung, die mit dem Geld von zwei Unternehmen organisiert wird. Die Leute investierten Geld in dieses und bekamen ein Einzelhandelspublikum, das bereit ist, ihre Produkte zu kaufen. Das heißt, sie bezahlen für Werbung, wir schreiben Sponsoring-Angebote, entwickeln ein Sponsoring-Paket, halten eine Präsentation und geben das Ganze für den aktiven Verkauf auf der Basis.

Bis 2009 war es so. Jetzt suchen wir diese Stützpunkte und alles andere bei Ausstellungen im Expocenter und auf der Crocus Expo. Wir aktualisieren Verkaufsstrategien, probieren verschiedene Systeme und Verkaufstechnologien aus. Wenn wir die Jahre 2007-2008 in Anspruch nehmen, geben wir viel Geld aus, um eine Basis zu finden, in der die Telefonnummer des stellvertretenden Generaldirektors oder des Generaldirektors oder Marketingdirektors - die Person, die für die Ereignisse im Unternehmen verantwortlich ist - angegeben wird. Solche Basen sind teuer.

Jetzt machen wir das nicht, wir gehen zur Ausstellung, unser Manager kommuniziert mit der Person und er bringt uns bereits zusammen. Übrigens ist uns eine solche Tendenz aufgefallen, dass es am ersten Messetag einen Marketingleiter gibt. Und wir brauchen es für ein Sponsoring-Projekt, PR-Kampagne, Präsentation, Event-Marketing, Event-Marketing.

- Stanislav, was empfehlen Sie Anfängern in der Eventbranche, wenn Sie Ihre Erfahrungen berücksichtigen?

- Für Anfänger empfehle ich, dass Sie diesen Markt kennenlernen, darin studieren, alle Ereignisse überwachen, lernen, wie man mit Auftragnehmern zusammenarbeitet und wie man verkauft. Lernen Sie immer noch, wie Sie das Geschäft richtig managen, dh Geld verdienen, die Basis von Vermögenswerten und Geräten vergrößern. Lerne die Grundregeln und die Erfolgsformel.

Ich habe übrigens eine Meisterklasse mit dem Titel „Formula for Success“. Nicht jeder kann damit arbeiten, und so ist es einfach. Kreative Ideen des Drehbuchs + kompetente Arbeit mit Auftragnehmern + erfolgreicher Verkauf und Kundenservice = Gewinn. Wenn alle von mir aufgelisteten Begriffe korrekt beachtet werden, kann eine Person eine gute Agentur eröffnen. Es ist real und es ist möglich. Und es gibt genug Arbeit für alle auf dem Markt.

Das heißt, alles beginnt mit der Tatsache, dass eine Person lernen muss. Ohne Bildung nirgendwo. Und es ist wichtig zu verstehen, ob Sie mit 5.000 US-Dollar ruhig und grob eröffnen und ruhig nach Kunden suchen möchten. Oder möchten Sie mitmachen, damit die Kunden sofort zu Ihnen kommen und sofort Geld verdienen.

Nicht jeder hat eine Million Rubel. Im Allgemeinen hat nicht jeder Geld, aber ich möchte arbeiten. Und nicht für jemanden, sondern für mich selbst möchte ich arbeiten. Ich möchte nicht jemandem untergeordnet sein, sondern mir selbst unterordnen. Deshalb müssen wir die Gesetze lernen und verstehen.

Hier ist das Gesetz der zwei Preise von Auftragnehmern: ein Preis für Fremde von der Straße, der andere für ihre eigenen. Wir müssen in der Lage sein, diesen Preis zu tun. Es gibt kollegiale Großhandelsaufträge, es gibt verschiedene Arbeitsmethoden mit Auftragnehmern. Genau das erkläre ich in meinen Meisterkursen. Und ein Anfänger sollte sofort verstehen, dass er sich von niemandem etwas ausleihen sollte. Er muss sich selbst öffnen und Geld verdienen. Weil unser Geschäft chaotisch ist.

Dieses Geschäft kann keine Investition sein. Eine Investition kann ein Geschäft mit Limousinen sein. Da ist noch etwas anderes. Wenn 5 Manager bei der Ausrüstungsvermietung sitzen, nehmen sie Bestellungen entgegen und fertig. Und hier ist das Geschäft anders. Hier muss man ständig überraschen, ständig Neues erfinden, Neues gebären. Wenn jemand dazu bereit ist, kann er mit mindestens 1.000 USD kommen. Nehmen Sie wie wir eine Domain, machen Sie eine Visitenkarte, eine kleine Werbung. Er sollte in der Lage sein, Veranstaltungen zu betreten und auf Ausstellungen zu arbeiten. Er muss diese Fähigkeiten lernen. Er muss sie verkaufen. Einige Unternehmen haben ein Gesprächsszenario, ein Verkaufsszenario, aber wir haben es nicht. Wir haben nur einen Verkaufsplan, kein Szenario. Das heißt, die Fähigkeit zu verkaufen, die Fähigkeit, am Telefon zu sprechen. All dies können Sie in unseren Kursen lernen.

18.08.2013

Beliebte Beiträge