So eröffnen Sie die Produktion von medizinischen Latexhandschuhen

* Die Berechnungen verwenden die Durchschnittsdaten für die Welt

Medizinische Einmalhandschuhe sind eines der wichtigsten Mittel zur Gewährleistung der Infektionssicherheit, die bei der Durchführung fast aller medizinischen Manipulationen eingesetzt werden. Die Handschuhe wurden vor rund 50 Jahren eingeführt und werden heute von allen Fachärzten universell eingesetzt.

Das beliebteste Material zur Herstellung von medizinischen Einmalhandschuhen in Russland ist Latex. Die meisten der weltweit verwendeten Latexhandschuhe werden in den Ländern Südostasiens hergestellt, da dort der Hauptrohstoff Latex wächst. Die Verfügbarkeit von Ausrüstung, Rohstoffen und die hohe Nachfrage des russischen Marktes nach diesem Produkt gab jedoch einen Anstoß für die Entwicklung der russischen Produktion von medizinischen Latexhandschuhen.

Rund 40 Prozent der Kostenstruktur von Latexhandschuhen entfallen auf die Rohstoffkosten. Ein Problem bei dieser Art der Produktion ist der regelmäßige Anstieg der Latexpreise, wodurch auch die Preise für Handschuhe steigen. Der Grund für den Anstieg der Rohstoffpreise ist eine Abnahme der Kautschukbaumplantagen und eine witterungsbedingte Abnahme der Latexausbeute. Experten gehen davon aus, dass sich die Situation auf dem Latexmarkt in den kommenden Jahren nicht verbessern wird. Aufgrund der Rohstoffknappheit lehnen viele Zulieferer den Abschluss langfristiger Verträge ab.

Eine Alternative zu Latex ist Synthesekautschuk aus Erdölprodukten. Aufgrund des stetig steigenden Ölpreises wurde dieses Material auch ziemlich teuer und entsprach fast den Kosten für Latex.

Ein weiterer Nachteil von Latex-Rohstoffen ist neben dem steigenden Preis die Möglichkeit einer allergischen Reaktion auf Latex bei manchen Menschen. Es kann sich als Rötung, Juckreiz und Tränenfluss manifestieren. Allergiker verwenden Handschuhe aus künstlichen Materialien. Allerdings ist nur ein geringer Prozentsatz der Menschen allergisch gegen Latexmaterial. Außerdem vermittelt Vinyl- oder Nitrilkautschuk nicht das gleiche taktile Gefühl wie Latex. Wie bereits erwähnt, bleibt Latex der beliebteste Rohstoff bei der Herstellung von Gummihandschuhen.

Die Eröffnung der eigenen Produktion von medizinischen Handschuhen erfordert erhebliche Investitionen - mindestens 4, 5 Millionen Rubel. Der Großteil der Mittel wird für den Kauf der Produktionslinie verwendet, der Rest für die Ausstattung der Produktionsräume.

Um die Werkstatt für die Herstellung von medizinischen Handschuhen unterzubringen, benötigen Sie einen Raum mit einer Fläche von ca. 800 Quadratmetern, einer Deckenhöhe von 3, 5 Metern, ausgestattet mit Sanitär-, Lüftungs- und Elektrokabeln. Die Normen, auf die Sie sich bei der Auswahl eines Raums konzentrieren müssen, finden Sie in den "Anforderungen an Industriebauten, Räumlichkeiten, Bauwerke". Der Güterverkehr sollte bequem in das Gebäude gelangen, in dem sich die Produktion befindet. Befindet sich die Werkstatt im Ober- oder Untergeschoss, ist ein Lastenaufzug erforderlich. Der Abstand zwischen Produktionsgebäude und Wohngebäuden sollte mindestens 50 Meter betragen. Fußböden in Werkstätten werden in der Regel mit Beton gegossen und mit Keramikfliesen belegt. Neben der Werkstatt, in der Waren hergestellt werden, sollten Lagermöglichkeiten für Rohstoffe und Fertigprodukte sowie für Haushalts- und Nebenräume zur Verfügung stehen.

Das Design der Produktionsanlagen wird von speziellen Designorganisationen durchgeführt. Die Kosten für Dienstleistungen betragen ab 2000 Rubel pro Quadratmeter Räumlichkeiten. Es ist möglich, ein Projekt sowohl für den Bau einer Werkstatt als auch für die Umgestaltung eines bestehenden Territoriums zu erstellen. Das Projekt wird unter Berücksichtigung aller in der Russischen Föderation geltenden Normen und Regeln entwickelt. Auf der Grundlage des Projekts werden verschiedene Genehmigungen erstellt.

Die automatischen Handschuhproduktionslinien auf dem russischen Markt für Industrieausrüstung werden hauptsächlich in China hergestellt. Russische Zulieferer bieten ihren Kunden die Installation und Konfiguration von Anlagen, einen Teststart der Anlage, Schulung des Personals für die Arbeit mit Anlagen, eine Garantiezeit (1 Jahr), Konsultationen zu technischen Fragen, die Entwicklung eines technologischen Projekts, die Erstellung von Dokumentationen und Schemata sowie die Bereitstellung chemischer Formeln. Zertifikate der Russischen Föderation und Anweisungen in russischer Sprache sind dem Gerät beigefügt.

Stromleitungen für die Herstellung von medizinischen Handschuhen können zwischen 4 und 12.000 Stück pro Stunde betragen. Die Anlage ist vollautomatisch und steht im Betrieb zur Verfügung.

Die Linienstruktur umfasst einen Speichertank, eine Kugelmühle, einen Keramiktank, eine Vulkanisiervorrichtung, einen Rührer, einen Block mit Bürsten, einen Säuretank, einen Heißwassertank, einen Alkalitank, einen Form- und Waschtank, eine Flüssigkeitssammelwanne, eine Form und Trockenschrank, Koagulationsbehälter, Koagulations-Trockenschrank, Behälter für Latexbeschichtung, Gelhärtungsofen, Ofen zum Trocknen von Latex, Behälter für vorläufige Vulkanisation und Auslaugung, Trockenofen zum Auslaugen, Versiegelungsmaschine a, Haupttrockenofen, Kühltank, Kalibriertank, Kalibriertanktrockenofen, Steuerungssystem für elektrische Ausrüstung, Rohrleitung und System zur Ölversorgung der Leitung, Kette, Formhalter, Heizsystem zur Ölversorgung der Leitung, Rohrleitung zur Umwälzung heißer Luft, Kettenblock, Kühlsystem, Kettenführung, Führung für den Formenhalter, Ausrüstung des Hauptrahmens, Keramikhandform.

Latexhandschuhe werden paarweise oder in Blöcken von mehreren Paaren verpackt. Die Verpackung besteht in der Regel aus Zellophan, auf dem Angaben zum Produkt und zum Hersteller angebracht sind. Der Verpackungshersteller ist online zu finden. Bei der Bestellung von Großserien betragen die Kosten für eine Packung ca. 10-20 Cent. Die Blöcke sind in Versandkartons verpackt. Die Kosten für eine Schachtel mit einem Logo für eine Sammelbestellung betragen ca. 10 Rubel.

Latex in Russland wird aus Südostasien importiert. Thailand ist mit einem Anteil von 35 Prozent weltweit führend bei der Herstellung von Naturlatex. An zweiter Stelle folgen Indonesien (25 Prozent), gefolgt von Indien und Malaysia (jeweils 20 Prozent). In Russland können durch inländische Lieferanten Latexrohstoffe für die Herstellung von Handschuhen zu einem Preis von 90-120 Tausend Rubel pro Tonne gekauft werden.

Medizinische Handschuhe müssen entsprechen

  • GOST R 52238-2004 "Operationshandschuhe aus Kautschuk-Latex, steril zum Einmalgebrauch" und

  • GOST R 52239-2004 "Medizinische Diagnostikhandschuhe, Einweg."

Um die Qualität der Produkte zu bestätigen, wird ein Qualitätszertifikat ausgestellt. Das Dokument kann bei Zertifizierungsstellen bezogen werden, indem ein Paket von Dokumenten zur Verfügung gestellt und die Prüfung und Registrierung des Zertifikats bezahlt wird (2-5 Tausend Rubel).

Die Kosten für ein Paar Handschuhe betragen 4-5 Rubel, der durchschnittliche Großhandelspreis für ein Produkt liegt bei 9 Rubel. Somit liegt die Rentabilität bei der Herstellung von medizinischen Latexhandschuhen bei etwa 100 Prozent, was ein sehr guter Indikator ist.

Sie können Produkte verkaufen, indem Sie Verträge mit Apothekenketten oder Großhandelslieferanten für medizinische Geräte abschließen. Da die meisten Handschuhe von öffentlichen und privaten medizinischen Einrichtungen verwendet werden, ist es sinnvoll, sich auf die Einholung von Angeboten für die Lieferung von Latexhandschuhen zu konzentrieren.

Der Gewinn einer Ausschreibung ist nicht nur ein finanzieller Erfolg, sondern stärkt auch die Marktposition des Unternehmens, ein Zeichen für Zuverlässigkeit und Solidität. Natürlich wird viel Zeit und Mühe in die Vorbereitung der erforderlichen Dokumentation investiert, aber das Endergebnis ist die aufgewendeten Ressourcen wert. Informationen zu Ausschreibungen staatlicher und privater Unternehmen finden Sie auf bestimmten Seiten. Der Preis ist nicht immer die Hauptbedingung für den Zuschlag. Manchmal ist für den Kunden der Zahlungsaufschub oder das technische Potenzial des Herstellers gleichermaßen wichtig.

Es ist kein Geheimnis, dass in der Welt des öffentlichen Beschaffungswesens niemand die Regeln einhält, und Sie müssen alle Tricks dieses Systems kennen, um erfolgreich zu sein. Anfängern kann geraten werden, Ausschreibungen auszulagern. Manchmal ist es einfacher und billiger als einen guten Ausschreibungsspezialisten zu finden und zu halten. Die Kosten für eine fachkundige Beratung betragen etwa tausend Rubel. Hilfe bei der Akkreditierung auf elektronischen Handelsplattformen kostet ab 1.500 Rubel. Die schlüsselfertige Ausschreibung kostet den Hersteller 10 Tausend Rubel. Dies umfasst die Suche nach einem geeigneten Angebot, die Analyse der Wettbewerbsfähigkeit des Angebots, die Erstellung von Unterlagen und die Beilegung von Meinungsverschiedenheiten mit dem Kunden.

Natalya Merkulova

(c) www.clogicsecure.com - ein Portal zu Plänen und Leitfäden für Kleinunternehmen

18.08.2013

Beliebte Beiträge