So öffnen Sie einen Internetbroker

B2b-Geschäft Finanzdienstleistungen

Die Eröffnung eines Internet-Brokers ist eine Win-Win-Angelegenheit, zumindest bewerten dies die Marktteilnehmer. Es ist jedoch sinnvoll, dieses Geschäft nur in eine Richtung zu betreiben - auf dem Wertpapiermarkt zu arbeiten.

Darüber hinaus ausschließlich im Inland, im Übrigen nur für den Handel mit "Blue Chips" und deren Derivaten. Alles andere ist schwierig für das Verständnis der Mehrheit der Bevölkerung des Landes, mit wenig oder keiner Anlageerfahrung.

In der Regel investieren Kunden, nachdem sie Berichte über übermäßige Gewinne an den Aktienmärkten gelesen und versucht haben, schnell Geld zu verdienen. Natürlich brennen solche "Investoren" schnell mit einem Groll gegen das Unternehmen aus, wodurch Geld verschwendet wurde.

Wenn Sie also einen positiven Ruf und langfristige Kunden haben möchten, bringen Sie Ihren Kunden bei, richtig zu investieren, vor möglichen Fehlern zu warnen und ihre enthusiastischen Erwartungen einer realistischeren Realität näher zu bringen.

Nun zum eigentlichen Geschäft. Es ist nicht erforderlich, einen Internetbroker zu öffnen, sondern einen Subbroker, der unter größeren Internetstrukturen arbeitet.

Mit dem richtigen Ansatz für den Aufbau eines solchen Geschäfts können Sie Ihre Kosten minimieren und ein Büro mit sehr guter Rentabilität schaffen.

Nach der Registrierung einer juristischen Person muss beim Federal Financial Markets Service eine Lizenz für die Erbringung von Maklerdienstleistungen eingeholt werden.

Da laut Gesetz mindestens die Hälfte der Beschäftigten über Zeugnisse der Bundesanstalt für Finanzmärkte (einfachste Kategorie 1–0) verfügen muss, sollte auch die Personalauswahl im Voraus erfolgen. Da für dieses Geschäft in der Anfangsphase jedoch kein großes Personal erforderlich ist, kann es mit einem Team von mehreren Personen eröffnet werden.

In diesem Fall können die Räumlichkeiten natürlich auch klein gewählt werden, aufgeteilt in einen Kundenraum und ein Personalbüro. Die Hauptsache ist, dass es mit Telefonleitungen und ununterbrochenem Internetzugang ausgestattet sein sollte.

Und wenn Sie selbst für eine stabile Internetverbindung sorgen müssen, stellt Ihnen die Software eine Firma zur Verfügung, über die Sie an der Börse teilnehmen können.

Auch die Werbung geht zu einem großen Teil auf die Muttergesellschaft zurück. Traditionell übernimmt in der Startphase das Unternehmen, dessen Interessen Sie vertreten, den größten Teil der Kosten. In Zukunft wird das Werbebudget in zwei Hälften geteilt.

Traditionell sind die Hauptkunden von Maklerunternehmen junge Menschen im Alter von 25 bis 35 Jahren mit einem Einkommen von mehr als 1.000 USD pro Monat.

Dementsprechend ist Werbung in lokalen Musikradios und Fernsehsendern am besten geeignet, um diese Zielgruppe zu erreichen.

Internetwerbung in den Regionen ist unwirksam.

Aber auch bei massiver Werbeunterstützung sollten Sie nicht mit einer schnellen Amortisation rechnen. Sie können Ihre Reputation und Ihren Kundenstamm über mehrere Jahre hinweg aufbauen.

Trotz des relativ geringen Gewinns ist der Anteil des „Überlebens“ in diesem Geschäft sehr hoch

Alexandra Vishnevskaya

(c) www.clogicsecure.com - ein Portal zu Geschäftsplänen und Richtlinien für die Unternehmensgründung

* Der Artikel ist älter als 8 Jahre. Kann veraltete Daten enthalten


Beliebte Beiträge